Eine Miniserie über Napoleon, die von Spielberg nach einem Drehbuch von Kubrick produziert wurde.

Am 7. Februar 2014 erschien in der New York Times ein langer Artikel der Journalistin Amy Wallace mit einem Interview mit Baz Luhrmann, einem australischen Regisseur, Drehbuchautor und Produzent von bekannten Filmen wie Moulin Rouge! (2001) und Der große Gatsby (2013). Lurhmann, der in seiner Karriere zahlreiche Prämien unter anderem 2 Oskars gewonnen hat und der während des Interviews Anspielungen an das neue Projakt machte, an dem er gerade arbeite.

Es handelt sich dabei um eine Miniserie zu Ehren Napoleons für die HBO - einem der populärsten amerikanischen Fernsehsender - dessen Idee von dem Regisseur und Produzent Steven Spielbergentwickelt wurde. Das Drehbuch, an dem die beiden Regisseure arbeiten stammt von dem großen Stanley Kubrick, der es 1961 geschreiben aber nie umgesetzt hat.

Luhrmann sagt auf ironische Art, dass ihn viele an der Art, wie er mit dem Thema Napoleon umgehen werde , kritisieren werden, aber er “liebe die Geschichte Napoleons, wobei er die intensivsten Momente seines Lebens in den Mittelpunkt stellen möchte: die Jugend in Korsika, die Verführung Frankreichs, den Aufstieg zum Kaiser und das Exil auf Elba. Napoleons Leben basiert auf drei wichtigen Akten, Er ist das typische Beispiel für Pathos.

Die beiden Regisseure arbeiten an einem DRehbuch,

Fordern Sie ein kostenloses Angebot