Rio Marina: die Hauptstadt des Eisens

OrtsteileCavo
Fläche19 km²
Einwohner2.261
Höhe10 m ü.d.M.
PLZ57038
Telefonvorwahl0565

Die Bergwerke und der Hafen von Rio Marina dienten dem Abbau und dem Transport des eisenhaltigen Minerals, das noch heute durch sein Glitzern und die charakteristische rote Färbung der Landschaft den gesamten Ort angefangen von den Häuserfassaden, bis zu den Stränden und den Meeresgründen charakterisiert.

Von grossem historischen Interesse sind der sechseckige Turm am Hafen und das Oratorium von San Rocco, das im Jahr 1570 erbaut wurde. Es lohnt sich ausserdem das Gemeindemineralienmuseum "Erisia Gennai Tonietti" mit seinen mehr als 700 Ausstellungsstücken seltener Schönheit zu besuchen.

Nach der Schliessung der Bergwerke musste man sich auf den Tourismus konzentrieren, so wurde Rio Marina zu einem florierenden Badeort. Die alten Bergwerke findet man alle auf der Ostseite der Insel, auf dem Gebiet der Gemeinden Rio Marina und Capoliveri. Von Norden nach Süden trifft man zuerst auf das Bergwerk Rioalbano, das sich auf dem Küstenstreifen zwischen Cala del Telegrafo und Rialbano und den gesamten Berg Monte Calendozio ausstreckt.

Hier wurde bereits im Zeitalter der Etrusker und Römer das Mineral abgebaut und vor Ort verarbeitet. Vorwiegend wurde hier Hämatit und Limonit abgebaut. In der Nähe der letzten Häuser des Orts befindet sich das Bergwerk von Rio Marina, das sich bis zum Berg Monte Giove erstreckt. Hier wurden grosse Mengen an Hämatit und Pirit abgebaut.

An den Hängen des Bergs Monte Fico im Norden des Strands von Ortano befindet sich das Bergwerk von Ortano. Das hier abgebaute Pirit wurde zur Herstellung von Schwefelsäure genutzt. In dieser Mine wurden riesige Kristalle des Hedenbergit und Ilvait gefunden.

Im Nordosten Porto Azzurros befinden sich die Bergwerke Terra Nera und Capo Bianco, die voneinander nur etwas mehr als einen Kilometer Luftlinie entfernt sind. Auf dem Gelände der Mine Terra Nera, wo Pirit, Hämatit und Magnetit abgebaut wurden, befindet sich seit der Schliessung ein Süsswassersee in der Nähe des Meers.

Im Bergwerk Capo Bianco, das seinen Namen von der Farbe der Felsen hat, wurde hauptsächlich Limonit abgebaut. Auf der Halbinsel des Monte Calamita auf der extremen Südseite befinden sich die Bergwerke Punta Calamita und Punta Bianca, in denen vorwiegend Magnetit abgebaut wurde. 1981 wurden die Bergwerke geschlossen.

Die wichtigsten Ortschaften der Gemeinde Rio Marina sind: Capo d'Arco, Ortano und Cavo. Cavo ist ein Ortsteil von Rio Marina am nördlichsten Punkt der Insel Elba am Fuss des Bergs Monte Grosso.

Cavo

Cavo, ein kleiner Ortsteil von Rio Marina, ist ein touristisch gut ausgestatteter Badeort, der über die schnellste Verbindung mit dem Festland verfügt.

Weiterlesen

Wo schlafen in der Nähe von Rio Marina

Suchst du eine Unterkunft für deinen Urlaub in Rio Marina? Besuche diese Seite, um alle verfügbaren Unterkünfte in der Umgebung anzusehen Rio Marina

Erklärender Text zu den interessanten Orten

Befestigungsanlagen und Festungen
Historische Plätze
Museen

Gruppe von interessanten Orten: Erhöhe den Zoom, um sie zu entdecken (das Icon kann in Farbe und Dimension variieren).

3 auf der Karte veranschaulichte Sehenswürdigkeiten
Dier Karte wurde bereits so mit dem Zoom eingestellt, dass alle auf ihr vorhandenen interessanten Orte visualisiert werden können.