In Sicherheit baden

Die Regeln der Badeverordnung, das heisst die Gesetze, denen im Meer Badende unterliegen werden von den verschiedenen Hafenbüros jedes Jahr reglemeniert. Das für die Insel Elba zuständige Hafenbüro ist das von Portoferraio.

Kein Moterboot darf sich dem Strand weniger als 200 Meter annähern und auif von den Klippen die ins Meer abfallen müssen sie mindestens 100 Meter entfernt bleiben.

In diesen Gebieten ist von 8.30 bis 19.30 das Durchfahren und das Ankern oder Anlagen jeglicher Fortbewegungsmittel (abgesehen von Kanus und Tretbootenverboten. Die Sperrzonen müssen mit jeweils 50 Meter voneinander entfernten Bojen gekennzeichnet werden. an den frei zugänglichen Stränden muss die Badeordnung mehrsprachig angebracht werden. In den Sperrzonen ist außerdem von 8.30 bis 19.30 Uhr jede Art von Fischen verboten (Ausnahme macht das Angeln mit Angelrute vom Festland aus, solagne keine Personen baden). An einigen Stränden gibt es extra Spuren für Boote, die diesen bei langsamer Fahrt das An- und Ablegen ermöglichen. In diesen Fahrspuren, die durch Bojen klar gekennzeichnet sind, ist das Baden selbstverständlich verboten.