Die imponierende Burg Volterraio

Kurz bevor man mit der Fähre in Portoferraio ankommt ist ein Blick auf die Burg Volterraio unvermeidlich. Diese Festung wurde circa im Jahr 1000 auf einer erst etruskischen und dann römischen Siedlung und wurde dann im Jahr 1281 von den Pisanern einem Architekten in Auftrag gegeben, der die Anlage erweiterte und zu einer wirklichen Festung machte. Im Jarh 1440 wurde sie nochmals verstärkt und ausgebaut, bei der Burg handelt es sich um Elbas einzige Festung, die während ihrer Raubzüge nie von den türkischen Piraten eingenommen werden konnte.

Die Burg wurde vor wenigen Jahren von dem Nationalpark Toskanisches Archipel gekauft, die Festung war damals stark verfallen. Nach der ersten Phase der Renovierungsarbeiten kann man die Burg seit März 2016  wieder besuchen.

Es lohnt sich auf jeden Fall auf den Gipfel des Bergs zu steigen und die Ruine der Burg zu bewundern  und den einzigartigen Blick auf den Golf von Portoferraio genießen.