Aleatico, Moscato und Ansonica: Elbas Weine

Der Weinanbau hat auf Elba sehr alte Ursprünge, aber wir konzentrieren uns auf die nächste Vergangenheit. Elbas Landschaft war in den 40er und Anfang der 50er Jahre gänzlich verschieden zu der heutigen Landschaft, die Hänge waren bis zu einer Höhe von mehr als 300 Metern, wie bespielsweise in der Gegend von Marciana, mit Weinbergen bedeckt.

Mit dem Beginn und der Entwicklung des Tourismus haben sich die Weinberge erheblich reduziert; heute werden nur noch 350 Hektar Land als Weinberge genutzt und davon nur 125 Hektar für die Produktion der verschiedenen DOC Weine (qualitätsausgezeichnete und -geprüfte Weine erhalten das Siegel DOC). Ein Grossteil der ehemaligen Weinberge ist heute entweder mit Busch und Wald bedeckt oder wurde bebaut. Das heutige Weinanbaugebiet befindet sich in den zur Bearbeitung mit modernen Maschinen besser geeigeneten Ebenen.

Die Wiederaufwertung des Weinbaus ist vor allem wenigen organisierten und auf die Qualität des Weinanbaus und der Produktion konzentrierten Betrieben zu verdanken. Diese Betriebe haben sich in der Genossenschaft zum Schutz des Elbanischen Weins, gegründet nach den Normen des Gesetzes 164/92, zusammengeschlossen.

Circa 70% der DOC-Wein-Produktion auf der Insel (im Jahr 1998 in etwa 451.800 l entspricht) wird innerhalb dieser Genossenschaft produziert, und in der Zukunft werden sich sicher noch mehr Weinbauern der Genossenschaft anschliessen. Die offizielle Präsentation des Projekts "Route Elba der Weinstrassen" war die erste wichtige Aktivität der Genossenschaft, die dazu führte, dass eine elbanische Route für den am Weingenuss und am ländlichen Leben interessierten Touristen gegründet wurde. Diese Route ist verbunden mit der toskanischen Strasse der Genossenschaft "Die Weinstrassen - Etruskerküste", zu der bereits zahlreiche elbanischen Betriebe gehören und mit der eine immer engere Zusammenarbeit geplant ist.

Im Anschluss werden die wichtigsten Weinarten mit ihren Merkmalen und empfohlenen Geschmackskombinationen aufgelistet:

Elba Bianco DOC

Zu mindestens 50% aus der Traube Trebbiano toscano (regional auch unter dem Namen Procanico bekannt), und höchstens 50% Ansonica und Vermentino, entweder allein oder zusammen. Andere Sorten weisser Trauben dürfen höchstens 20% einnehmen. Der Wein hat eine strohgelbe oder manchmal hellere Farbe, einen intensiven Geruch mit einer feinen Note.

Mindestalkoholgehalt: 11°
Zu empfehlen mit: Vorspeisen und Nudelgerichte auf Fischbasis mit hellen Saucen, gedünsteter Fisch.
Empfohlene Trinktemperatur: 8-10°

Elba Ansonica

Besteht zu mindestens 85% aus weissen Ansonica Trauben , der weitere authorisierte weisse Trauben zugefügt werden. Die Farbe ist mehr oder weniger intensiv Strohgelb bis hin zu golden. Intensiver und charakteristischer Geruch, Geschmack von trocken bis lieblich, harmonisch.

Mindestalkoholgehalt: 11.5°
Zu empfehlen mit: Scampi, Garnelen und Krustentiere im algemeinen mit der trockenen Variante.
Empfohlene Trinktemperatur: 10-12°

Elba Rosso DOC

Besteht zu mindestens 60% aus der Traube Sangiovese, und höchstens 40% aus anderen authorisierten roten Trauben und höchsten 10% anderen weissen Trauben. Der Wein hat eine rubinrote Farbe, einen weingen und fruchtigen Geruch, und einen vollen und trockenen Geschmack.

Mindestalkoholgehalt: 11.5°
Zu empfehlen mit: Nudelgerichte mit roten Saucen, Fischsuppen, gegrilltes Fleisch.

Elba Rosso Riserva

Besteht aus den gleichen Trauben wie der Elba Rosso, wurde aber mindestens 24 Monate gelagert, davon mindestens 12 in einem Holzfass und 6 in der Flasche.> Intensive rubinrote ins granatrot gehende Farbe, intensive Geruchsnote von roten Früchten und Gewürzen. Voller und harmonischer Geschmack, trocken.

Mindestalkoholgehalt: 12.5°
Zu empfehlen mit: Braten von rotem Fleisch, Wildgerichte, gereifte Käse.

Elba Rosato

Besteht aus den gleichen Traubenarten wir der Elba Rosso. Mehr oder weniger intensive Farbe, weiniger frischer Geruch, geschmacklich trocken.

Mindestalkoholgehalt: 11°
Zu empfehlen mit: Fischvorspeisen, Gemüse- und Eiergerichte.

Elba Aleatico DOCG

Besteht zu 100% aus Aleatico Trauben, die einer sorgfältigen Auswahl unterliegen und an der Luft getrocknet werden. Die Farbe ist von einem intensiven und dunklen Rubinrot, der Geschmack geht von lieblich zu süss, gehaltvoll, schmackhaft und harmonisch.

Mindestalkoholgehalt: 16°
Die perfekte Kombination mit dem Aleatico entsteht mit einer typisch elbanischen Spezialität: der "schiaccia briaca", ein trockener Kuchen mit Nüssen und Sultaninen, in dessen Teig auch der Aleatico gehört. Ausserdem passt der Aleatico auch gut zu Obstkuchen und anderen Zubereitungen auf der Basis von Creme und Waldfrüchten.

Infoelba empfiehlt: ladet den Artikel ottimo articolo von Stefano Bramanti runter, der in dem Heft La Madia Travelfood von Elsa Mazzolini (April 2011) veröffentlicht wurde, und dem Aleatico, seiner Geschichte und den Betrieben, die ihn produzieren, gewidmet ist. (PDF-Datei, 1,60 MB).

Elba Moscato

Besteht aus 100% Moscato Trauben, die einer sorgfältigen Auswahl unterliegen und an der Luft getrocknet werden. Die Farbe reicht von intensiv strohgelb bis bernsteinfarben, der Gruch ist der intensive der Moscato Traube, der Geschmack reicht von lieblich bis Suess, weich und samtig.

Mindestalkoholgehalt: 16°
Zu empfehlen mit: Obstkuchen. Meditationswein, passt auch gut zu kleinen suessen Teilchen und Keksen.
Empfohlene Trinktemperatur: 12-14°

Fordern Sie ein kostenloses Angebot