Ein aus der französischen Periode geerbtes Rezept

Die Resiné sind eine Senffrüchte, die im Herbst hergestellt werden und die als Martmelade oder als Begleitung zu Käse oder Ricotta verzehrt werden kann ricotte.

Es ist eine Zubereitung, die sich auf der Insel Elba während der französischen Besatzung verbreitet hat, tatsächlich ist sie der «raisiné», die in Südfrankreich hergestellt wird, sehr ähnlich. Sie wird mit dem Traubenmost und den restlichen Früchten die auf den Pflanzen zum reifen verblieben sind, hergestellt.

Zutaten

1 kg gemischtes Obst: Quitten, Äpfel, Birnen und Feigen, 2 l Traubenmost, 500 g Zucker

Zubereitung

In einem Topf das in Stücke geschnittene Obst, den Traubenmost und den Zucker aufkochen. Zugedeckt für circa zwei Stunden kochen lassen.

Noch kochend heiss in Gläser einfüllen samit sich ein Vakuum bildet.

Rezept von Alvaro Claudi
Foto nonsprecare.it
Fordern Sie ein kostenloses Angebot