Elbanisches Rezept der Spaghetti "alla Margherita" (mit Meerspinne)

Die Meerspinne ist auf der Insel Elba und in der Provinz Livorno unter dem Namen Margherita bekannt. Die Meerspinne hat zwar weniger Fleisch als die Languste, aber einen intensiveren Geschmack, sehr lecker mit Spaghetti oder aber auch mit Gnocchi. Die Saison der Meerspinne geht von April bis Anfang des Sommers.

Zutaten

eine reichlich große Margherita (Meerspinne), Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie und Chilischote, geschälte Tomaten, Weißwein, Spaghetti.

Zubereitung

MIt einer harten Bürste die Schale der Meerspinne gut abbürsten.Dann die Schale der Meerspinne aufschneiden, die Beine entfernen und den körper in relativ große Stücke teilen, wobei man aufpassen muss, dass die Flüssigkeit der Meerspinne nicht verloren geht, da diese der Sauce viel Geschmack gibt.

Die Zwiebel mit dem Knoblauch und der Chili in Olivenöl andünsten, dann die Meerspinne zugeben und braten lassen bis sie eine schöne rote Farbe angenommen hat.

Normalerweise haben die weiblichen Tiere im Frühling zahlreiche Eier im unteren Bereich des Bauches, die auch in die Sauce gegeben werden.

Dann den Wein und die gefilterte Flüssigkeit der Meerspinne (die beim Schneiden abgegeben wurde) zugeben.

Danach die Tomaten zugeben und die Sauce so lange köcheln lassen, bis das Öl an die Oberfläche steigt. Mit Salz und Chili und Petersilie würzen.

Wenn die Margherita gekocht ist, die Stücke in einen anderen Topf geben und mit Sauce bedecken, damit sie warm bleibt. Die gekochten Spaghetti in der restlichen Sauce schwenken und zusammen mit der Meerspinne servieren.

Fordern Sie ein kostenloses Angebot