Spaghetti mit Pfeilkalmarsauce

Zutaten für 4 Personen

350 g Spaghetti, 600/700 g Pfeilkalmar, 400 g passierte Tomaten, Tomatenkonzentrat, ½ Gals Weisswein, Gemüsebrühe, 1 weiße Zwiebel, Petersilie, Olivenöl, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Chili.

Zubereitung

Die Kalamari putzen, in kleine Stücke schneiden und die "Tentakel" fein hacken. Auch die Zwiebel mit der Petersilie fein hacken und zusammen mit dem flach gedrückten Knoblauch (mit der Schale) und dem Chili in einem Topf mit reichlich Öl leicht anbraten.

Den Topf gut abdecken und dann bei leichter Hitze dünsten lassen, bis beinahe eine Art von Creme entsteht (falls notwendig etwas warmes Wasser oder Brühe hinzugeben). Dann den Knoblauch entfernen.

Den geschnittenen Pfeilkalmar hinzugeben, salzen und dann mit dem Weisswein ablöschen.

Die passierten Tomaten und das Tomatenkonzentrat hinzugeben und dann bei niedriger Hitze für eine halbe Stunde kochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und falls notwendig etwas Brühe hinzugeben.

Die Sauce dann etwas einkochen lassen, sie muss relativ dickflüssig und dunkel sein.

In der Zwischenzeit das Wasser für die Nudeln kochen lassen, salzen und dann die Spaghetti al dente kochen - dabei ab und an umrühren. Dann die Nudeln abseiern und in einer großen Pfanne mit der Sauce diese aufnehmen lassen.

Heiss servieren.

Infoelba rät: die Kalamarisauce kann auch für andere Rezepte wie beispielsweise ein Risotto verwendet werden oder auch auf gerösteten und leicht mit Knoblauch eingeriebenen Brotscheiben angerichtet werden.

Foto Gabila Gerardi - Blog Panedolcealcioccolato
Fordern Sie ein kostenloses Angebot