Gefüllte Sardinen

Zutaten

Frische Sardinen oder Sardellen, mit Milch aufgeweichte Brotkrume, Knoblauch, Petersilie, geriebener Parmesan, Salz, Chilischoten, Olivenöl, frische Tometen oder Dosentomaten, Eier.

Zubereitung

Die Sardinen oder die Sardellen (weniger fetthaltig) von ihren Schuppen befreien und ausnehmen, indem man den Kopf auf der Bauchseite in Richtung des Schwanzes zieht und so den Fisch öffnet und ausnehmen kann.

Aufpassen, dass der Fisch dabei nicht in zwei Teile geteilt wird. Falls das doch passieren sollte, können die zum Füllen unbrauchbaren Fische für die Füllung benutzt werden.

Pro Person werden grosszügig 10 Sardinen bemessen. Die Füllung besteht aus zerdrückten Sardinen oder Sardellen, in Milch aufgeweichter Brotkrume, einem ganzen Ei alle drei Portionen, geriebenem Parmesan, Knoblauch und gehackter Petersilie, geriebener Chilischote und Salz.

Alle Zutaten werden gut miteinander vermischt. Die Füllung wird mit einem Löffel auf das Filet der geöffneten Sardinen gegeben und diese dann verschlossen. Dann wendet man die Sardinen in Mehl und Ei und frittiert sie.

Die Sardinen können direkt so oder aber in einer Tomatensauce mit wildem Fenchel serviert werden.

Photo by Elba Taste
Fordern Sie ein kostenloses Angebot