Die Westseite und die Costa del Sole

p> Eine wichtige Etappe, um Elbas wahre Seele zu verstehen ist zweifellos die Westseite mit der berühmten Costa del Sole und den Orten Marciana und Marciana Marina; Ihr werdet noch mehr verzaubert von der imponierenden Granithalbinsel sein, falls der Himmel klar ist und Nordwind bläst.

Besucht die Abteilung Was tun wenn... man Elbas Westring befahren möchte, hier findet ihr viele wichtige Tipps zur Organisation dieser Route.

Marciana Marina

Von Portoferraio aus erreicht man Marciana Marina, ein typisch marittimes Örtchen an einem Sandstrand, in etwa 25 Minuten. Parkt das Auto und schlendert die Strandpromenade entlang, so kommt ihr auch an den ältesten Ortsteil il Cotone, wo farbenfrohe Häuschen den kleinen Hafen mit zum Fischfang bereiten Holzbooten und Fischernetzen schützend umgeben.

Marciana und der Monte Capanne

Nehmt die Fahrt wieder auf, kurz bevor ihr in Marciana Alta ankommt, haltet zu Füssen des Monte Capanne und nehmt die Kabinenbahn, die auch auf den höchsten Gipfel der gesamten Provinz Livorno bringt.

Wieder unten angekommen, steigt ins Auto und erreicht nach kurzer Fahrt Marciana, ein wunderschönes mittelalterliches Dorf am Hang des Capanne. Von hier aus hat man einen atemberaubenden Blick, ausserdem kann man hier einige interessante naturalistische, historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten besuchen, wie das Haus des Parks, die Pisanische Festung Fortezza Pisana und das Archäologische Museum. Nach etwa zwanzig Minuten Fussweg erreicht man ausserdem den ergreifenden Wallfahrtsort Madonna del Monte.

Danach gehts weiter auf der Entdeckungsfahrt der Insel; teilt den berühmten "Westring" in der Mitte indem ihr kurz zurückfahrt in Richtung Poggio, von dort nehmt ihr eine schmale und steile Strasse, die über den Monte Perone nach Marina di Campo führt. Vor euch eröffnet sich ein bezauberndes Panorama mit den Dörfern San Piero und Sant'Ilario, die auf Hügeln thronen, und Marina di Campo an dem riesigen Sandstrand. In der Ferne sieht man die Inseln Korsika, Pianosa, Montecristo und Giglio, die aus der Meeresoberfläche ragen.

An der Kreuzung Sant'Ilario-San Piero angekommen biegt nach links ab und macht eine kurze Pause in dem Ort des grossen Musikers Giuseppe Pietri, dann fahrt weiter nach San Piero, dem Ort des Granits.

Baden in Fetovaia

Danach fahrt weiter in Richtung Cavoli-Seccheto, so kommt ihr an einen der schönsten Strände Elbas: Fetovaia. Es erwartet euch karibisches Flair, das eine Badepause verdient.

Abendessen in Marciana Marina

Zum Abschluss des Tages beendet ihr bei Sonnenuntergang eure Fahrt auf dem Westring in Uhrzeigersinn vorbei an den hübschen Orten Pomonte und Chiessi und kommt wieder nach Marciana Marina, wo euch ein Tisch mit Kerzenlicht in einem der bekanntesten Restaurants der Insel Elba erwartet.

Fordern Sie ein kostenloses Angebot