Der Dom wurde 1554 geweiht und der Geburt der Heiligen Jungfrau Maria gewidmet

WoPortoferraio - P.za della Repubblica
Kontaktetel. 0565 915133
Preisefreier Eintritt

Der Bau des Doms von Portoferraio wurde zusammen mit den Mediceer Stadtmauern auf Befehl von Cosimo I im Jahr 1548 begonnen, 1554 wurde der Dom geweiht und der Geburt der Heiligen Jungfrau Maria gewidmet.

Zunächst wurde nur ein zentrales Kirchenschiff erbaut, dann wurde die Kirche im Laufe der Jahrhunderte erweitert. Unter der französischen Herrschaft wurde das Bauwerk der Pfarrkirche vollendet, bei diesen Arbeiten wurde der Hauptaltar aus Stuck durch einen Marmoraltar ersetzt, der aus der Kirche del Carmine stammte, die seit einigen Jahren säkularisiert war und von Napoleon in ein Theater verwandelt wurde.

Am Altar mit dem hölzernen Kruzifix aus dem 16. Jahrhundert, der sich früher rechts vom Hauptaltar befand, wurde im Jahr 1566 die Bruderschaft der Misericordia gegründet und am 4. Mai 1814 feierte man in Anwesenheit von Napoleon Bonaparte, der soeben zum Herrscher über die Insel Elba ernannt worden war, ein Te Deum.

Fordern Sie ein kostenloses Angebot

Duomo di Portoferraio (S. Natività della Beata Vergine Maria)