Aus architektonischer Hinsicht eine der schönsten romanischen Kirchen der Insel Elba

Die Kirche San Michele gehört zur Gemeinde Capoliveri und wurde im 12. Jahrhundert während der pisanischen Herrschaft erbaut. Sie ist eine der schönsten romanischen Kirchen Elbas aus architektonischer Hinsicht zusammen mit den Kirchen San Giovanni in Campo, San Lorenzo in Marciana und San Giovanni von Ferraja, die zur Pfarrei wurde.

Das Gebäude ist San Michele gewidmet, der nach biblischer Tradition der Heerführer der himmlischen Mächte gegen Luzifer war, und wurde in dem Tal unterhalb des Orts Capoliveri erbaut, etwas ausserhalb des Ortszentrums, entlang der Strasse, die Capoliveri mit dem Hafen in Mola verband.

Die aktuelle Struktur unterscheidet sich stark von der originalen Kirche, von der heute nur noch die Apsis und Teile der Mauer aus weiss-rosafarbenem Kalkstein erhalten geblieben sind. Wahrscheinlich bestand die Kirche aus einem einzigen Kirchenschiff mit einem Spitzdach aus Holz.

Eines der wichtigsten Ereignisse in der Geschichte der Kirche war sicherlich der unerwartete Beusch von Papst Gregor XI auf Elba. Während der Reise zurück nach Rom nach seinem langen Exil in Frankreich musste der Flottenverband aufgrund widriger Wetterverhältnisse eine Pause einlegen. Der Papst hatte das Bedürfnis, eine Messe zu lesen und tat dies in der Kirche San Michele. Im 16. Jahrhundert wurde die Insel und somit auch die kleine Kapelle von zahlreichen Piratenangriffen heimgesucht, von der Kirche blieb nur eine Ruine. Teile der Kirche, die übrigblieben, wurden einige Jahrhunderte später zum Bau eines kleinen Friedhofs benutzt.

Das gesamte Jahrhundert 1900 war die Kirche ihrem Schicksal überlassen, erst Anfang des 21. Jahrhunderts wurden die romanischen Teile der Kirche restauriert und erstrahlen so wieder in ihrer ursprünglichen Schönheit.

Fordern Sie ein kostenloses Angebot

Chiesa di San Michele