Beherbergt eine reiche Sammlung von Kunstobjekten, Drucken und Bildern.

eo Portoferraio - c/o Kulturzentrum de Laugier, zweiter Stock - Salita Napoleone
Wie man hinkommt Von der Piazza Cavour aus geht man am Rathaus vorbei und folgt der Salita Napoleone. Links geht ein schmaler und steiler Weg ab zum Platz vor dem Kulturzentrum De Laugier.
Kontakte Tel. 0565 945528 - 944024
Preise € 3,00 / 2,00 ermässigt
Öffnungszeiten Montag, Mittwoch und Freitag: 09.00-12.00
Dienstag und Donnerstag: 15.00-18.00

Die Foresi-Pinakothek wurde im Jahr 1924 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, nachdem Mario Foresi, ein elbanischer Intellektueller, der sich der fiorentinischen Kultur um die Jahrhundertwende widmete, zusammen mit der Büchersammlung seine Kunstsammlung der Stadt im Jahr 1914 vermacht hatte. In der Pinakothek kann man eine reichhaltige Sammlung von Kunstobjekten, Drucken und Gemälden bewundern, zu den wichtigsten ausgestellten Künstlern gehören T. Signorini, F. Morandini, P. Nomellini, A. Ciseri und L. Lloyd.

Die Sammlung ist in zwölf Themengebiete aufgeteilt, die im zweiten Stock der ehemaligen Kaserne De Laugier beherbergt werden: Potraits aus dem Haus Foresi, elbanische Persönlichkeiten und Plätze, Gemälde aus dem 19. Jahrhundert, Kopien aus der Antike, Gemälde mit religiösen Motiven, Stadtansichten, Gemälde mit Motiven aus der Mythologie und der Antike, verschiedene Kunstgegenstände aus dem 17. und 18. Jahrhundert, antike und "auf antik gemachte" Landschaftsbilder, das Antiquare Cabinet des Kollezionisten, den Saal der Gemälde und Drucke, die Kunstsammlungen der Gemeinde Portoferraio.

Ganz besonders interessant ist die Abteilung mit den elbanischen Persönlichkeiten und Plätzen, in der man einen Eindruck davon bekommt, wie Künstler aus den verschiedenen Jahrhunderten die Insel und seine Bewohner sahen.

Fordern Sie ein kostenloses Angebot

Pinacoteca Foresiana