Die von den Bademeistern benutzten Flaggen sind die rote und die gelbe Flagge.

Auf der Insel Elba gibt es neben zahlreicher freier Strände auch viele Strände mit Badeanstalten und Blauen Punkten "punti blu" mit Rettungsdienst.

An den ausgestatteten Stränden sind die Signalflaggen tatsächlich die Arbeitsinstrumente des Bademeisters, die man immer beachten sollte. In Italien gibt es zwei Flaggen, die von den Bademeistern genutzt werden, die gelbe und die rote Flagge. 

Gemäß der Anordnungen der Verordnung zur Badesicherheit des Hafenamts, muss der Rettungsdienst in dem Mindestöffnungszeitraum der Badeanstalten (in der Toskana vom 15. Juni zum 15. September) von 9,00 bis 19,00 Uhr operativ sein (vom 1. zum 14. Juni und vom 16. September zum 30. September muss der Rettungsdienst zumindest am Samstag, Sonntag und an den Feiertage garantiert werden). Ausserhalb dieser Zeiträume wird ein nicht gesicherter Badestrand, n dem kein Rettungsschwimmer präsent ist, durch ein Schild und eine rote Flagge gekennzeichnet.

Zur Mittagszeit von 13.00 bis 15.00 Uhr, wenn sich auch weniger Badegäste an den Stränden befinden gibt es nur einen eingeschränkten Rettungsdienst. Dieser Umstand wird durch das Hissen der gelben Flagge. gekennzeichnet.

Vor 9,00 Uhr und nach 19,00 Uhr, ween sich am Strand kein Bademeister und somit kein entsprechender Rettungsdienst befindet, werden zeitgleich die gelbe und die rote Flagge gehisst.

Die rote Flagge muss als Warnung über Gefahr beim Baden verstanden werden, der einhergeht mit nicht vorhersehbaren und zeitlich eingeschränkten Faktoren: Verschmutzung, Meergang, etc.

Nützliche Nummern

Bei Notfällen kontaktieren:
Rettungsdienst 118
Notfall im Meer 1530

Fordern Sie ein kostenloses Angebot