Kleine Strände und Buchten für Naturisten auf der Insel Elba

Von einsamen Buchten abgesehen, die nur vom Meer aus zugänglich sind, gibt es auf Elba auch einige zu Fuß erreichbare Strände, die schon immer für FKK-Anhänger reserviert waren. Hier stellen wir Ihnen 6 der FKK-Strände und Klippen vor, die schon seit Jahrzehnten den Naturisten zugeschrieben sind.

Natürlich wird an allen diesen Stränden Wert auf gutes Benehmen gelegt. Falls Sie am Strand ankommen und alle Badekleidung tragen sollten – insbesondere wenn auch Kinder anwesend sind – behalten auch Sie Ihre Badekleidung an! Die Strände und Klippen sind folgende:

Strand der Acquarilli

Am zweiten kleinen Strand, wenn man aufs Meer schaut rechts. Einige Felsblöcke direkt hinter dem Strand teilen ihn relativ gut vom ersten Strand ab. Da der Strand aus kleinen schwarzen Steinen besteht ist es dort in der Sommersonne wirklich sehr heiß. Das Mitbringen von einem Sonnenschirm wird sehr empfohlen. Am Strand gibt es keine Bar.

Da sich hinter dem Strand ein Fels befindet und die rechte Seite des Strand sehr hoch liegt, ist es bereits am Nachmittag relativ früh schattig. Der Abstieg zum Strand ist nicht ganz einfach, da der Pfad sehr steil und über eine Steigung von 100 Metern verfügt. Unbezahlbar ist allerdings die Aussicht von oben auf den Meeresgrund.

Capo Canata

Kleiner Strand in der Umgebung von Lacona (circa 80 Meter). Es handelt sich dabei um einen kleinen Strand, der über den Campingplatz Stella Mare erreichbar ist. Vom Strand Lacona aus muss man die Klippen auf der linken Seite entlang gehen bis man auf eine Treppe stößt, die auf den Campingplatz führt. Man folgt der Treppe, geht immer weiter bergauf bis man auf einen Platz mit einem weißen Haus kommt. Von hier aus beginnt ein Pfad, der an den FKK-Strand führt.

Klippe von Le Piscine

Wunderschöne Granitklippe zwischen Fetovaia und Seccheto, an der es im Hochsommer sehr heiß ist. Direkt oberhalb des Meers an der Strasse gibt es zwei Parkplätze mit Holzzäunen, von hier aus beginnt ein kurzer Pfad hinunter ans Meer. Sehr schön sind an dieser Bucht die Granitformationen, die aufs Meer hinausreichen und so kleine Naturschwimmbecken mit Meereswasser bilden.

Strand Le Tombe

Anfahrtsbeschreibung: Von Marina di Campo kommend und hinter Cavoli, Seccheto und Fetovaia muss man rechts auf ein Schild mit dem Hinweis “via Panoramica” achten. Nach der nächsten Kurve hinter einem Spielplatz für Kinder, findet man einen freien Platz, an dem man parken sollte.

Für den Abstieg in der Sonne sollte man mindestens 10 Minuten (und 15 Minuten für den Aufstieg) berechnen. Der berauschende Duft der Mittelmeermacchia, von Lavendel, Rosmarin, rosa und weißer Zistrose wird Sie bis ans Meer begleiten. Die Strände bestehen aus schwarzem und grauem Kiesel verschiedener Größe. Auch hier gibt es keine Bar bzw. Restaurants in der Nähe. Den hauptsächlich von FKK-Anhängern besuchten Strandabschnitt erreicht man, indem man - einmal am Strand angelangt - nach rechts geht. In der Nähe und hinter den Klippen.

Klippe zwischen den Stränden Barabarca und Zuccale

Kleine Klippe zwischen den beiden Stränden von circa 80/90 Metern Länge, und eine kleine Bucht rechts, die sehr geschützt liegt. Man erreicht die Bucht relativ einfach, schönes klares Meer.

Nach etwas mehr als dem halben Weg zwischen der Ampel an der Kreuzung Capoliveri – Porto Azzurro und dem Ort Capoliveri findet man rechts eine Strasse, die an die aneinander grenzenden Strände Zuccale und Barabarca führt (rechts abbiegen an einer kleinen Kapelle, die direkt an der Kreuzung liegt und dann muss man sofort wieder links abbiegen). Es gibt zwei große Parkplätze, einen kleineren links (kostenlos) in Richtung Strand Barabarca, und einen anderen oberhalb des Strands Zuccale, der kostenpflichtig ist ( 0,75 Euro / Stunde). Um an die Klippe zu gelangen, muss man sich nach links in Richtung Strand Barabarca richten und den Weg, der an den Strand führt einschlagen. Kurz bevor der Weg abfällt findet man einen beschädigten Lattenzaun mit einem kleinen Pfad rechts, der an den Naturistenstrand hinabführt.

Klippe zwischen dem Strand Felciaio und dem Strand Lido di Capoliveri

Der Weg an den Strand, der rechts neben dem Parkplatz des Strands Felciaio beginnt, ist nicht einfach zu finden. Circa 10 Meter von der rechten Ecke des Parkplatzes entfernt (von wo ungefähr der Weg an den Strand Felciaio beginnt) an der Seite die Richtung Meer blickt, befindet sich mitten im Gestrüpp ein kleiner Weg, der durch die Mittelmeervegetation führt. In wenigen Minuten gelangt man an die Klippe. Man erreicht die Bucht auch einfach vom Strand Lido di Capoliveri aus, indem man einem alten Tunnel aus Kriegszeiten folgt. Oft findet man an diesem Strand allerdings auch Leute mit Badebekleidung.

Verfügbarkeit bei den Unterkünften anfragen
Fähren Vermietungen Flüge nach Elba
blog comments powered by Disqus