Ausgestattete Dog Beachs für Hunde und ihre Halter

Auf Elba ist das Mitführen des eigenen Hunds an den Strand gestattet. Mit dem Gesetz der Region Toskana n° 59 vom 20/10/2009, Artikel 19, wird der Zutritt von begleiteten Hunden zu “allen öffentlichen Bereichen, inklusive öffentlicher Gärten, Parks und Stränden gestattet.”

Elba ist also hinsichtlich der Tierrechte ein Vorreiter.

Natürlich müssen die anderen Badegäste respektiert werden, ausserdem ist der Gebrauch der Leine und falls notwendig auch des Maulkorbs seit August 2013 gesetzlich vorgeschrieben.

Einzige Ausnahme sind die Strände der Gemeinde Porto Azzurro wo eine Sonderverordnung  den Zutritt von Tieren an die Strände reglementiert.

In der Gemeinde Porto Azzurro ist nach der Sonderverordnung n° 44 vom 01/06/2015 Tieren der Zutritt nur an den Strand von Mola und an den Strand vor dem See von Terranera gestattet. An den anderen freien Stränden ist Hunden der Zutritt verboten, ausgenommen von den Bereichen  der Badeanstalten, wo der Besitzer darüber entscheidet, ob Hiunde Zugang haben oder nicht.

Mit dem Dekret n. 153 aus dem Jahr 2016 hat die Gemeinde Capoliveri bestätigt, dass das Baden im Meer auch für unsere vierpfotigen Freunde vor und nach den normalen Badezeiten möglich ist, das heisst vor 9,00 Uhr morgens oder nach 19,00 Uhr abends.

Strand Mola

Dog-beach auf Elbas Ostseite: für Hunde ausgestatteter Strand auf der Insel Elba

Regionalgesetz 59-2009

Vorschriften der Region Toskana zum Schutz der Tiere

Wir empfehlen Dir auch

Haustiere
Fordern Sie ein kostenloses Angebot