Mit dem Hund auf Elba: Ratschläge und Tipps

Es gibt einige nicht geschriebene Regeln, die aus einem Urlaub mit dem Haustier einen schönen, entspannten und ruhigen Urlaub machen. Und insbesondere auch einen friedlichen Urlaub mit dem jeweiligen Nachbarn am Strand, in der Ferienwohnung oder im Restaurant.

Jeder Hundeeigentümer kennt - oder sollte dies zumindest tun - seinen Freund auf vier Pfoten.

Falls man also einen besonders lebhaften Hund hat, sollte man gut abschätzen, ob es ratsam ist, den Hund an einen Strand oder andere vielbesuchte Orte zu bringen, an dem er ständig stimuliert werden würde.

In diesem Fall ist vielleicht ein ausgiebiger Spaziergang eher zu empfehlen, nach dem sich der Hund dann für einen angemessenen Zeitraum (natürlich nicht den ganzen Tag) zu Hause im Kühlen ausruhen kann. Falls ihr in einem Hotel wohnt vereinbart am besten mit der Direktion, wie und unter welchen Umständen ihr den Hund allein im Zimmer lassen könnt.

Falls euer Hund ein ruhiger Hund ist empfehlen wir euch, sowohl am Strand, als auch an anderen öffentlichen Plätzen wie Restaurants, Bars, Eisdielen etc. - ein abgelegeneres und frisches Eckchen auszusuchen, das den Hund vor unerwünschten Kontakten schützt und allen einen angenehmen und entspannten Aufenthalt gewährt.

Am Strand

Hunde werden am Strand oft zu einem Angriffsziel von Gebrumme und Protesten. Falls ihr euch aber an folgende Ratschläge haltet werdet ihrs sehen, dass ihr nicht nur tolleriert werdet, sondern auch gern gesehen werdet:

  • Lächelt immer und seid freundlich und erkundigt euch, ob euer Hund willkommen ist. Auch wenn das Gesetz auf eurer Seite ist, word jede Polemik auf der Stelle im Keim entstickt, wenn ihr höflich seid und auf die Bedürfnisse der anderen achtet.
  • Sucht euch einen abgelegenen und schattigen Platz,
  • lasst den Hund immer an der Leine in eurer Nähe und habt auch immer einen Maulkorb und (gut sichtbar) Säckchen für das Geschäft der Hunde mit euch.
  • Lasst die Hunde NIE allein und entfernt euch nicht von Ihnen. Teilt euch im Notfall auf.
  • Bevor ihr einen Hund an den Strand bringt versichert euch, dass er alle Geschäfte verrichtet hat und bringt ihn alle zwei Stunden an einen geeigneten Ort (nicht am Strand), wor er etwas laufen kann, trinken und eventuell auch sein Geschäft verrichten kann.
  • Haltet den Platz sauber, an dem ihr euch aufhaltet, als ob ihr bei euch zu Hause wärt
  • und wenn der Hund baden will? Vermeidet die Stunden, in denen der größte Andrang herrscht. Ein spritzender und sich schüttelnder Hund wird nicht gern gesehen. Idealerweise bringt ihr ihn frühmorgens zum Baden ins Meer (gegen 8.00 Uhr) oder abends nach 19.00 Uhr. Diese Empfehlungen gelten natürlich nur, wenn ihr nicht an einen der elbanischen Dogbeachs geht, wo ein extra für HUnde ausgewiesener Badebereich vorzufinden ist.

Für einen entspannten Urlaub gilt es also nur, diese wenigen Regeln zu beachten.

Tipps von der Enpa Insel Elba

Fordern Sie ein kostenloses Angebot