Yuri Bashmet ist der musikalische Direktor des Festivals "Elba, Elbas musikalische Insel".

“Er ist zweifellos einer der größten lebenden Musiker” (The Times).

Yuri Bashmet wurde 1953 in Rostov, Ukraine geboren und kommt mit 18 Jahren in die Bratschenklasse des Konservatoriums Ciaikovskij unter der Leitung von V. Borisovskij undi F. Druzhinin.
1975 gewinnt er den Internationalen Wettbewerb von Budapest und das darauffolgende Jahr erhält er den 1 Preis bei dem Wettberb in Monaco.
Von diesem Moment an beginnt seine außergewöhnliche Karriere als Solist.
Er tritt in den angesehensten Konzertsälen auf und wird von den wichtigsten Orchestern begleitet wie den Berliner Philharmonikern, dem Concertgebouw von Amsterdam, dem Orchestre National de France, dem Royal Philarmonic Orchestra, und den philharmonischen Orchestern von Boston, Chicago, Washington, Montreal, Paris etc.
Er arbeitet unter anderem mit den Dirigenten Kubelik, Davis, Giulini, Rostropovich, Solti, Jansons, Dutoit, Plasson, Gergiev, Haitink, Bychkov, Ozawa und arbeitet häufig mit so großen Musikern wie Svjatoslav Richter, Isaac Stern, Gidon Kremer, Natalia Gutman, Anne-Sophie Mutter und dem Quartett Borodin zusammen.
Sein außergewöhnliches Talent und sein ausgeprägtes Interesse an der zeitgenössischen Musik veranlasste viele Komponisten dazu, ihm Stücke zu widmen, die das Repertoire der Bratsche sehr bereichert haben. Besonders fruchtbar war die Zusammenarbeit mit Alfred Schnittke und Giya Kanceli.
1992 gründete er das Kammerorchester der Solistenvon Moskau, mit dem er um die ganze Welt reist.
1994 wurde er anlässlich des Classical Musical Awards al s “bester Instrumentalist des Jahres” nominiert und 1995 erhielt er den wertvollen Preis der Fondation Sonings von Copenhagen.
Für seine künstlerischen Verdienste wurde er von der Italienischen Republik mit einem der höchsten Titel als "Commendatore" ausgezeichnet, die Stadt Portoferraio verlieh ihm die Ehrenbürgerschaft als Zeichen der Anerkennung für den großen Erfolg des Festival Elba, Musikalische Insel Europas, das 1997 von Bashmet ins Leben gerufen wurde.
Er spielt ein für RCA Victor, Sony Classical und die Deutsche Grammophon.

Fordern Sie ein kostenloses Angebot