Trainingsrouten für Profis

Radfahren ist ein harter Beruf und wer sich auf diesen Berug einlässt muss - neben der Tatsache, dass er die körperlichen Voraussetzungen und eine riesige Leidenschaft mitbringen muss - täglich etliche Kilometer abfahren. Die Natur der Insel bietet zusammen mit den alten Verbindungsstrassen auf ihrem Gebiet ein schier unerschöpfliches Angebot an Routen eines anspruchsvollen Schwierigkeitsgrads, und ist somit die optimale Basis für verschiedene Trainingseinheiten: faszinierende Single-Tracks, Anfahrten, auf denen bereits Weltmeisterschaften stattfanden und auch einige wirklich "harte" Steigungen.

Es ist also kein Zufall, dass die Insel mit den Jahren zu einer Basis für Radfahrer internationalen Rangs wurde, die die Insel als ihre Trainigsstätte auswählen. Ausserdem war die Insel mehrmals Protagonistin einiger sehr wichtiger Radrennen wie dem Giro d'Italia im Jahr 1993 und der Mountainbike-Weltmeisterschaft im Jahr 1994.

Beispielsweise kam der Radchampion Fausto Coppi, Vertreter des italienischen Radsports in der Welt sehr gerne nach Elba, wo er seinen Urlaub verbrachte und gleichzeitig trainierte. Die Quelle, an der er während seiner Trainingseinheiten seine Trinkflasche auffüllte, wurde zu seinen Ehren nach ihm benannt.

Die Insel Elba war auch einer der Lieblingsorte von Andy Hampsten, einem Hauptakteur der Giro d'Italia in den 80 er Jahren und Sieger des Giros im Jahr 1988, der auch nach seiner aktiven Karriere gerne nach Elba kam und hier seiner Leidenschaft für Radfahren nachging, wobei er die Vorzüge des Radfahrens auf der Insel auch öffentlich hochlobte.

Hier einige Routen, die sich als Trainingseinheiten eignen.

Fordern Sie ein kostenloses Angebot