Sportfischen für Amateure in Elbas Meer

Das Sportfischen für Amateure im kristallklaren Meer der Insel Elba ist sowohl bei Anfängern, denen aufgrund des Fischreichtums Fänge jeglicher Art gelingen, als auch bei erfahrenen Fischern, die Elba und sein Meer seit jeher schätzen, gleichermassen beliebt.

Hier unten sind die Regeln des Hafenamts, die das Fischen betreffen, angegeben. Wir erinnern euch daran, dass man im Hafengebiet und in den Gewässern um den Strand von Le Ghiaie und von Le Viste nicht fischen darf, da diese Teile des Naturschutzgebiets des Scoglietto sind.

Art. 5 Ausüben des Fischens

  1. Jegliche Art von Fischen, abgesehen des Unterwasserfischens dessen Regeln unter PUnkt 2 angegeben sind, ist während der Badesaison von 8.30 bis 19.30 innerhalb eines Sperrgebiets von 200 m vom Strand und 100 m von Klippen STRENGSTENS VERBOTEN. Ausnahmen sind: das Fischen mit Angelrute von kleinen Molen oder Felsen aus solange davor niemand badet; der Einsatz von Handrechen im Stehen, der ebenfalls an Feiertagen, in Präsenz von Badenden und von 9.30 bis 19.30 verboten ist.
  2. Das Unterwasserfischen wird von den Artikeln 128bis,128ter, 129, 130 und 131 der Fischereiordnung reglementiert, die per Decret am 2. Oktober 1968 vom Staatspräsidenten verabschiedet wurde und später Modifikationen und Ergänzungen unterlag. Hervorzuheben ist, dass das Unterwasserfischen in Gewässern in Strandnähe und in Präsenz von Badenden innerhalb von 500 m vom Ufer STRENGSTENS UNTERSAGT ist. Ausserdem ist das Durchqueren von Gebieten, in denen sich Badegäste befinden, mit geladener Unterwasserwaffe VERBOTEN.
  3. Jeder, der Unterwasserfischen betreibt, muss seine Anwesenheit auf die in der geltenden Verordnung angegebene Art ausweisen (rote Fahne mit weissem Querstreifen). Der Taucher darf sich dann beim Unterwasserfischen nur 50 Meter von der Signalfahne und von dem mitzuführenden Boot entfernen.
  4. Jedes Wasserfahrzeug muss mindestens 100 Meter Abstand halten zu den vom Gesetz vorgeschriebenen Ausweiszeichen eines Tauchers.

aus derVerordnung zur Badesicherheit

Regeln zum Unterwasserfischen

  1. Zum Fotografieren oder aus wissenschaftlichen Zwecken ist das Tauchen mit Sauerstoffausrüstung überall genehmigt.
  2. Das Fischen mit Atemmaske und Gewehr ist abgesehen von dem Gebiet um Le Ghiaie, die Inseln Capraia und MOntecristo und dem Hafenbecken in Portoferraio überall erlaubt.
  3. Das Fischen ist nicht mit Sauerstoffmaske, sondern nur mit angehaltener Luft gestattet.
  4. Zum Tauchen muss man mindestens 500 m vom Strand und 150 m von den Frelsen entfernt sein.
  5. Zur Ausübung des Unterwasserfischens braucht man ein Boot, das sich in der Nähe des Tauchers befindet und eine Boje, die den Taucher anzeigt.
Fordern Sie ein kostenloses Angebot