Campo nell'Elba: Viele Hotels und wunderschöne Sandstrände

OrtsteileCavoli, Fetovaia, La Pila, Pianosa, San Piero, Sant'Ilario, Seccheto
Fläche55 km²
Einwohner4.805
Höhe2 m ü. d. M.
PLZ57034
Telefonvorwahl(0039) 0565

Der mehr als ein Kilometer lange gut ausgestattete Strand und zahlreiche gute Hotelanlagen machen aus diesem ehemaligen Fischdorf ein Tourismuszentrum der Insel. Trotz des immer ansteigenden Tourismus, ist die Fischereitradition nicht ausgestorben, in den kleinen bunten Holzbooten am Hafen findet man zahlreiche Netze und andere Ausrüstungsgegenstände für das Fischen.

Um den Golf von Campo in seiner ganzen Grösse und Schönheit bewundern zu können , muss man hinauf nach Sant'Ilario und San Piero fahren, zwei malerische und alte Ortsteile, die durch die jahrtausendealten Granitgruben von Fonte del Prete, Caviere, Vallicella und Grottadoggi bekannt sind, in denen wichtige Monumente und Säulen geschaffen wurden. Hier wird durch eine Steinmetz-Genossenschaft die antike Bearbeitung des Granits, aus dem wertvolle und gefragte Einrichtungsgegenstände geschaffen werden, aufrechterhalten.

In San Piero gibt es die Kirche S. Nicolò, die wahrscheinlich auf den Resten eines römischen Tempels errichtet wurde, während man in Sant'Ilario die Kirche S. Francesco besichtigen kann.

Zwischen den beiden Orten, an der Strasse die auf den Monte Perone fuehrt und Ausgangspunkt für viele trekking und bike- Wanderwege ist , auf denen man jahrtausendealte Ruinen und seltene einheimische Tier- und Pflanzenarten bewundern kann, trifft man auf den (Turm) Torre di San Giovanni, der im 7. Jahrhundert auf einer römischen Stätte errichtet wurde, und in der Nähe auf die Überreste der faszinierendenRomanisch-Pisanischen Kirche San Giovanni, dem grössten antiken Tempel, der vom alten Christentum auf der Insel , erbaut wurde.

Auf dem Monte Cocchero kann man eine Kultstätte mit im Halbkreis angeordneten Monolithen bewundern, die circa 3000 Jahre alt ist , und auf Bewohner bereits aus dem Äneolithikum hinweist. In Fetovaia und Seccheto wurden Reste alter Schmelzöfen gefunden, die die Ausbeutung der elbanischen Minen durch die Römer zwischen dem 2. Jahrhundert v. Chr. und dem 2. Jahrhundert n. Chr. bezeugen

Die Strände in Cavoli und Fetovaia bestehen aus goldfarbenem Sand Granitursprungs, der nicht an der Haut klebt, bestechen durch die Schönheit der umgebenden Landschaft und des Meers und sind bei den Jugendlichen zwei der beliebtesten und meistbesuchten Strände.

>

Kuriositaet: Der Schutzpatron von Campo nell'Elba ist San Gaetano. Er wird am 7.August jedes Jahr mit verschiedenen Ereignissen gefeiert .
Fuer alle Informationen besucht die Seite www.elbaeventi.it.

Sant'Ilario

Sant'Ilario, ein kleiner mittelalterlicher Ort auf einem Hügel mit einem wundervollen Blick auf den Golf von Marina di Campo, auf der Insel Elba.

Weiterlesen

San Piero

San Piero ist ein kleines Dorf in einen Bergsporn aus Granit eingesetzt, am Fusse des Monte Capanne in der Gemeinde von Campo nell'Elba

Weiterlesen

Seccheto

Mit seinem huebschen Sandstrand und den naheliegenden Felsen , ist Seccheto mit der Zeit ein beruehmter und geschaetzter Badeort geworden.

Weiterlesen

Wo schlafen in der Nähe von Marina di Campo

Suchst du eine Unterkunft für deinen Urlaub in Marina di Campo? Besuche diese Seite, um alle verfügbaren Unterkünfte in der Umgebung anzusehen Marina di Campo

Erklärender Text zu den interessanten Orten

Museen
Befestigungsanlagen und Festungen
Kirchen und Wallfahrtsorte
Ausblicke und Aussichtsplätze
Historische Plätze

Gruppe von interessanten Orten: Erhöhe den Zoom, um sie zu entdecken (das Icon kann in Farbe und Dimension variieren).

9 auf der Karte veranschaulichte Sehenswürdigkeiten
Dier Karte wurde bereits so mit dem Zoom eingestellt, dass alle auf ihr vorhandenen interessanten Orte visualisiert werden können.

Kuriosität

Maifeste