Die Minen von Calamita

Wo Capoliveri - Loc. Calamita
Oeffnungszeiten und Preise Oeffnungszeiten des Museum della Vecchia Officina, Fuehrungen in den Tunnel des Ginevro und Preise
Kontakte Miniere Calamita
Tel. +39 0565 935492 - +39 393 9059583
info@minieredicalamita.it

Ginevro war einst die groesste und produktivste Magnetit-Galerie von Europa, das Flaggschiff der Eisenproduktion in Italien.

Es ist auch die einzige Mine auf Elba, wo intern abgebaut wurde, durch Galerien die in 6 Metern Hoehe starteten, und bis zu 54 M.u.M reichten .

Es war in Betrieb von 1971 bis 1981 und es war eine der modernsten Minen Europas, mit den innovativsten Kriterien der Epoche konstruiert. Im Moment des Unterbrechens wurde die Abbauaktivitaet des Eisens nur fuer 1/3 genutzt, es reicht bis hinunter auf 250 M.u.M.

Kuriositaet:Die Mine Ginevro ist eine der strategischen Eisenriserven des italienischen Staatesin stand-by gehalten, so dass man sie in Notfaellen oder bei Bedarf sofort wieder einsetzten kann.

Im Augenblick ist es moeglich verschiedene Ausfluege und Besuche mit Fuehrungbis zu einem Level von 24 M unterNN zu machen. Man muss einen Schutzhelm anziehen und tritt in einen nur schwach beleuchteten Tunnel, wo der Fuehrer von der Geschichte der Mine erzaehlt und erklaert wie abgebaut wurde.

Als das Bergwerk noch aktiv war, hatte der Tunnel zwei Oeffnungen: Eine zum Norden und eine zum Sueden; einer der beiden Galerien ist zusammengebrochen, waehrend die andere dirkt ueber einer steilen Klippe den Blick auf den dritten Level der Mine fallen laesst (ca. 54 M.uNN).

Diese Loecher, sie dienten zum Zermalmen und der Sammlung der Mineralien, wurden durch Sprengsaetze realisiert, indem man sie im Abstand von einem Meter faechermaessig auslegte und mit einer programmierten und kontrollierten Explosion in die Luft gehen liess. So konnte das gesprengte Material direkt in die unteren abgestellten Wagen fallen und mit einem Aufzug an die Oberflaeche gebracht werden. Von den Wagen wurde alles auf ein Transportband verlagert und in die Fabrik der Mine gebracht, wo das Material in verschiedene Waschanlagen geschuettet wurde und am Ende des Prozesses, im letzten Gebaeude , wurde es dann auf Lastwagen oder Schiffe verladen und abtransportiert.

Kuriositaet: In den Gruben, im Inneren der Mine, wachsen mit eindrucksvoller Geschwindigkeit farbige Stalaktiten. Wenn sie so schnell weiterwachsen, koennten die Grotten in einigen Jahren sehr interessant werden, da sie im Augenblick einzigartige Faerbungen aufweisen.

Es ist moeglich das Bergwerk von Ginevro mit Fuehrern zu besichtigen, man startet bei dem Museum della Vecchia Officina.

Entdecke unseren Eine Reise in die Minen von Capoliveri!

Fordern Sie ein kostenloses Angebot

Miniera del Ginevro