Die Burg sieht man bereits bei der Ankunft in Portoferraio von der Fähre aus, sie ist die älteste Befestigungsanlage der gesamten Insel Elba

Wo zwischen Portoferraio und Rio nell'Elba
Wie man ankommt von Portoferraio aus nehmt die Provinzstrasse in Richtung Porto Azzurro, nach circa 6 km biegt links in Richtung Magazzini / Bagnaia ab, nach circa 1,5 km geht es rechts ab in Richtung Rio nell'Elba (die Strasse ist sehr steil mit vielen Kurven: fahrt bitte vorsichtig). Nach einiger Zeit findet ihr links einen Kiesplatz, an dem ihr das Auto parken könnt. Von hier aus (etwa nach 50 Metern) führt ein Weg hinauf zur Burg von Volterraio.
Führungen Laden Sie den Kalender der Führungen im Castello del Volterraio, Fahrplan von September bis Januar.
Wie man eine Führung bucht Obligatorische Buchung. Ufficio InfoPark Arcipelago Toscano 0565 908231 - info@parcoarcipelago.info
Preise Erwachsene € 20,00 - mit Preisreduzierung € 10,00 über 65- Jährige und auf den toskanischen Inseln wohnhafte Personen - mit Preisreduzierung € 5,00 über 65-Jährige, die auf den toskanischen Inseln wohnhaft sind;- gratis für Schüler bis 12 Jahren und für ortsansässige Schüler bis 19 Jahren. Der Preis ist inklusive der Anfahrt, dem Eintrittspreis und der Führung durch geschultes Personal des Nationalparks.

Wenn man nach Portoferraio kommt, kann man die Burg Volterraio, auf dem gleichnamigen Berg in 394 Metern Höhe auch von der Fähre aus sehen. Es handelt sich bei der Burg um die älteste Befestigungsanlage der gesamten Insel Elba. Der Ursprung des Namens ist nicht gewiss: er könnte von dem etruskischen vultur (Geier) stammen oder auf die Region um Volterra hinweisen, aus der der Architekt Vanni di Gherardo Rau stammte, der im 13. Jahrhundert die Arbeiten zum Wiederaufbau der Burg übernahm.

Der Originalgrundriss etruskischer Herkunft wurde im Jahr 1281 von den Pisanern erweitert, die die Festung zu Verteidigungszwecken nutzten. Später wurde die Burg im Jahr 1440 verstärkt, auch aus diesem Grund ist die Burg Volterraio eine der wenigen elbanischen Festungen, die nie von den türkischen Piraten eingenommen wurde, die mehr als einmal auf der Insel Elba gewütet haben. Während der heftigen Bestürmungen in den Jahren 1544 und 1554 fanden zahlreiche Elbaner Zuflucht zwischen den gewaltigen Mauern der Burg Volterraio. Die Burg war immer durch seine strategische Position mit dem Blick über beinahe die gesamte Insel der perfekte Punkt zur Bewachung und Verteidigung des gesamten elbanischen Territoriums.

Im Jahr 1999 wurde die Burg, die stark verfallen war, von dem Nationalpark Toskanisches Archipel gekauft.

Im Januar 2016 wurde die erst Phase der Arbeiten für die Renovierung beendet, die es als Ziel hat, die Festung vor weiterem Verfall zu bewahren und einige architektonische Elemente wie den Originaleingang, den Rundgang, den Wachturm und die Kapelle wiederherzustellen. In der zweiten Phase der Renovierungsarbeiten, die im November 2016 begonnen, werden die archäologischen Ausgrabungen vollendet und die alten Zugangswege verbessert und wiederhergestellt.

Seit März 2016 kann die Burg wieder besucht werden. Voraussichtlich werden in der zweiten Arbeitsphase nur die Burg und die nahe Kirche für circa eineinhalb Monate ab Mitte Januar geschlossen.

Es ist denoch lohnend bis auf den Gipfel des Bergs zu steigen und von dort aus die Überreste der Burg und den einzigartigen Blick über den Gold von Portoferraio genießen.

Die Struktur der Burg

Die Burg Volterraio ist auf einem sechseckigen Grundriss erbaut. die ältesten Teile der Burg sind die Burgmauern und der viereckige Erkundungsturm. Dank eines Signalsystems konnte man von dem Erkundungsturm aus mit anderen Türmen des Gebiets und teilweise auch an der toskanischen Küste kommunizieren.

Lade die Broschüre zur Burg Volterraio, die vom Nationalpark herausgegeben wurde, herunter>

Fordern Sie ein kostenloses Angebot

Castello del Volterraio

Kuriosität

Die Burg Volterraio