Meeresabschnitte fuer Badegaeste bestimmt

Waehrend des Sommers koennen die Meeresliebhaber wieder zu ihrem Lieblingshobby zurueckfinden , also mit dem Boot ausfahren.

Damit Vergnuegen und Ablenkung nicht unangenehme Folgen haben ist es ratsam im Meer vorsichtig zu sein und die Regeln der Hafenmeister aus Portoferraio zu befolgen. 

Waehrend der Badesaison ist der Bereich im Meer , der fuer Badegaeste reserviert ist in einem Abstand bis zu 200 Metern von Straenden und 100 Metern von den Felsen entfernt . Dieses Gebiet wird von den Badeanstalten mit versinken von roten Bojen abgegrenzt an denen auch nicht geankert werden darf ( der limit von gesichertem Badebereich bis zu 1,60 Meter Tiefe wird von weissen Bojen gekennzeichnet).

Bei Straenden , die keine Badeanstalten haben und somit auch keine Bojen verankert wurden, muessen Warnschilder aufgestellt werden .

Man weiss ,das der Mindestabstand , den alle Boote respektieren muessen , auf der Insel Elba bei 200 Metern von Straenden und 100 Metern von den Felsen ist und somit zwischen 8:30 Uhr und 19:30 Uhr die Durchfahrt jeglicher Wasserfahrzeuge verboten ist ( windsurf und kitesurf inbegriffen) , ausser den folgenden Einheiten: Ruderboote , Kanus, Rettungsruderboote, Bretter , Tretboote , Wassermotorraeder nur wenn sie zur Rettung benutzt werden und Wasserfahrzeuge die Wasseranalysen vornehmen. 
In diesem Bereich des Meeres   ist ebenfalls das Ankern oder anlegen jeglicher Boote oder Schiffe verboten ( ausser autorisierten Wasserfahrzeugen ).

Was nur den Windsurf oder Kitesurf betrifft , bei den Badeanstalten muessen die Besitzer darauf achten , die Bereiche zu trennen die fuer das Baden oder fuer das Landen bestimmt sind. Bei freien Straenden ist das Landen nur erlaubt, wenn keine Badegaeste in der Naehe sind. Es ist verboten , diese Aktivitateten, unter dem Sicherheitsabstand von 60 Metern von Badegaesten und geankerten Wasserfahrzeugen dort zu betreiben , wo der Mindestabstand nicht die 60 Meter erreicht.

Die Bereiche vor einer Steilkueste koennen durchfahren werden , wenn man Landen , anlegen und/oder mit Motorbooten oder Segelbooten ankern moechte , mit einer Hoechstgeschwindigkeit von 3 Knoten , rechtwinklig zur Kuestenlinie und mit hoechster Aufmerksamkeit.

Fuer alle Wasserfahrzeuge gilt navigieren und durchqueren bei einem Abstand von 100 Metern von Signalisierungsbojen die auf eine Praesenz von Tauchern hinweisen: Rote Baelle ,oder schwimmende Rote Fahne mit weissem Querstreifen .

Natuerlich muessen auch die Badegaeste einige Regeln der Hafenmeister beachten , darunter einige Badeverbote in bestimmten Bereichen im Meer :

  • Es ist verboten im Hafenbereich zu baden
  • in einem Umkreis von 100 Metern von der Hafeneinfahrt und von den Strukturen
  • innerhalb von 100 Metern von Industrigebaeuden wie zum Beispiel Bauten die Wasser einsaugen oder ablassen . In diesen Orten ist ebenfalls jegliche art von Fischen untersagt
  • wie auch im Wasserspiegel vor Flussmuendungen bis zu einem Abstand von 50 Metern von der Kueste
  • ausserhalb des Hafens wo sich Stege oder Anlegekais befinden, die nur zum Anlegen von Passagierbooten da sind, innerhalb von 50 Metern
  • im Inneren von Einlaufschneisen von Booten die gekennzeichnet sind
  • die Bereiche im Meer die mit bestimmten Verodnungen signalisiert sind
Fordern Sie ein kostenloses Angebot