Ein exklusiver windgeschützter Strand

Galenzana ist ein hünscher, sehr ruhig gelegener Sand- und Kiesstrand, nicht weit entfernt von Marina di Campos Zentrum.

Der Strand befindet sich auf der Westseite des Golfs von Campo nell'Elba und schaut auf die Torre PIsana, über die Halbinsel von Fonza bis auf die Halbinsel von Capoliveri.

Ein einmaliges Merkmal des Strands für die gesamte Insel Elba ist die Tatsache, dass man von dem Strand nicht auf das offene Meer schaut, sondern auf eine Landzunge und aus diesem Grund ist der Strand Galenzana von beinahe allen Winden geschützt; die einzigen Winde, denen der Strand etwas mehr ausgesetzt ist, sind die Winde aus dem Osten, die auf Elba allerdings eher selten sind.

Da der Strand nicht so einfach zu erreichen, ist er nicht viel besucht und somit finden seine Fans auch in der Hochsaison einen exklusiven Platz.

Der Strand Galenzana ist von einer hohen Mittelmeervegetation, PInien und Steineichen und von Tameriskenblumen umgeben, die beinahe bis ans Ufer reichen.
Dieser Strand hat eine aussergewöhnliche Faszination: das kristallklare Wasser spiegelt sämtliche Farben wider, der Meeresgrund biete Poseidongras und interessante Faune für alle, die gerne schnorcheln.

An einigen Stellen fällt der Strand ganz sanft ins Meer ab, sodass der Ort auch für Kinder ideal ist.

An dem Strand gibt es einen Punto blu, das heisst einen Sonnenschirm- und Liegestuhlverleih, um den Tag am Strand so bequem wie möglich zu verleben.
An dem rechten Ende des Strands gibt es einen kleinen gemauerten Landesteg, an dem kleine Boote anlegen können, mit einer Schutzwand gegen die Ost- und Südostwinde.

Eine weitere Besonderheit dieses Strands ist die Tatsache, dass er bereits zur Etruskerzeit, als Elba aufgrund der Eisenvorkommen bekannt war Sitz der Schmelzöfen war - hier wurde das eisenhaltige Material vor Ort geschmolzen und dann verschifft.
Das geschah an diesem Ort, obwohl das Gebiet um Marina di Campo eine Zone war, wo es große Eisenvorkommen gab, aber weil es hier viel Wald und somit viel Brennmaterial gab. Es war einfacher, das eisenhaltige Material hierher zu transportieren, wo man das nötige Material für das Einschmelzen hatte und somit das bereits konzentrierte Eisen abzutransportieren, anstatt das gesamte eisenhaltige Material zu verschiffen.

An mehreren Stellen des Strands sieht man auch heute noch Zeichen dieser Transformation, man findet zahlreiche Überreste des Schmelzmaterials, die mit Eisen überzogenen Steinen, in der Färbung zwischen dunkelbraun und schwarz, ähneln.

Der Strand ist nur auf dem Meerweg oder zu Fuss über einen für alle leicht zu findenden Weg erreichbar, der direkt im Zentrum von Marina di Campo, und zwar ausgehend von den Stufen die von der Piazza da Verrazzano hinaufführen, startet.

Entlang der Stufen findet man einige Schilder und auch dann muss man nur einem circa 1,5 km gut ausgeschilderten Weg durch die üppige Mittelmeervegetation. Folgen (circa 10/15 Minuten Fussmarsch). An den Kreuzungen haltet euch immer links bis ihr an eine Kapelle gelangt, von der aus man immer links Richtung Strand hinuntergeht.

Fordern Sie ein kostenloses Angebot

Informationen und Serviceleistungen

GemeindeMarina di Campo
InselseiteSüden
Mit dem Wind Empfohlen Südwind, Süd-West-Wind, Westwind
ZusammensetzungSand und Kies
Länge250 m
DienstleistungenSpur für Boote, Verleih von Sonnenschirmen / Liegestühlen, Tretbootverleih, Anlegeplätze
Strände in der Nähe Salandro (0,19 km), Salandro Due (0,35 km), Marina di Campo (1,43 km), Fonza (2,57 km), Colle Palombaia (2,64 km), Cala di Punta di Mele (2,95 km), Ripa Nera (3,44 km), Cavoli (4 km), Seccheto (4,87 km)

Galenzana

Erklärender Text zu den interessanten Orten

Strand von Galenzana