Rote und gelbe Gorgonien , Schwaemme, Rotbaersche, Zackenbaersche und Umberfische

Man taucht am Anker herab bis zu einer Tiefe von 15 MuNN auf einen sandigen Grund der leicht abfaellt und treten mit den Flossen auf das offene Meer zu , in Richtung Osten , bis man eine im dunklen blau verschwindene Wand anfindet.

Sie ist mit weissen und gelben Gorgonien bedeckt , die sich weiter in der Tiefe durch faecherartige Paramuricea ersetzten , und von roten Moenchsfischen und Langusten umgeben sind die sich in den Loechern der Wand verstecken.

In etwa 28/30 Metern Tiefe findet man einen tiefen Einriss der die Wand diagonal einschneidet und ebenfalls ein optimales Versteck fuer Fische ist. Bei 37 MuNN befindet sich eine Granitplatte die an die Wand gestellt ist und einen Tunnel bildet der bis 40MuNN bringt wo der Ausgang ist.

Hier bewundert man rote und gelbe Gorgonien , Schwaemme , Zacken- und Rotbaersche und Umberfische. Wenn man vorwaerts , in Richtung Westen schaut , in 45MuNN findet man eine komplette Ankertaumine aus dem zweiten Weltkrieg. Zurueck zur Wand schwimmend wird der Aufstieg in etwa 45° gemacht um an den Ausgangspunkt zurueckzukommen.

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Riccardo Buralli - Diving in Elba
Fordern Sie ein kostenloses Angebot