Hier findet man eine kleine Statue der Heiligen Jungfrau

Der Anfang des Tauchgangs befindet sich an der Spitze des kuchenfoermigen Felsens der nur halbversteckt ist, erst abfaellt und dann wieder bergauf fuehrt. In einer Tiefe von - 10 Metern sinkt der "Kuchen" ins Tiefblaue ab.

Man folgt der Wand , die viele Risse aufweist und mit der Taschenlampe sieht man die vielfarbigen Schwaemme . Man erreicht 40MuNN , wo die Grossalgen (Meeresgroschen) einen gruenen Teppich formen .

Ein grosser Spalt oeffnet sich vom Grund her und reicht fast bis zur Spitze , die schattige Zone ist mit Parazoanthus ( Seemargeriten) bewachsen . Und entlang der ganzen Wand wachsen die gelben Gorgonien.

Beim Aufsteigen trifft man Nacktkiemern , und bei etwa 14 MuNN befindet sich die kleine Statue der Heiligen Jungfrau , man trifft auch immer auf Moenchsfische und Brassen.

Beinahe wieder an der Oberflaeche sieht man Kolonien der Pentapora Fascialis ( Elchshoerner) .

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Riccardo Buralli - Diving in Elba
Fordern Sie ein kostenloses Angebot