Man findet Riesensteinbrocken unter der Kueste bedeckt mit roten Gorgonien

Dieser Tauchgang ist so nach dem Namen der Kuestenspitze benannt wurden, die extreme Suedspitze der Insel Elba. Es ist ein einfacher Tauchgang fuer alle machbar , da die riesigen Steinbrocken direkt unter der Kueste liegen.

Man sinkt auf den Grund in etwa 15 MuNN , wo man die grossen Steinbrocken , die mittleren und grossen Zackenbaerschen Schutz bieten findet.

Man folgt der Wand in Richtung Osten , wo sie sich an einem gewissen Ort spaltet und zwei verschiedene Richtungen nimmt. Man schwimmt in Richtung Nord-westen weiter und kommt so zu der Wand an der Sandbank die bis auf 45 MuNN absinkt , und wo man Tintenfisch- und Muraenennester findet. Und hier , wenn man in das Blau schwimmt kann man leicht Koenigsdorsche , Bonitos, Brassen und auch Seeadler erblicken, an der Wand unterwasser auch die roten Gorgonien.

Man muss aber auf die sehr starken Stroemungen achten , die eventuell den Tauchgang schwieriger machen.

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Riccardo Buralli - Diving in Elba
Fordern Sie ein kostenloses Angebot