Tauchen in der unberührten Unterwasserwelt des Meerparks Pianosa

>Die Insel Pianosa gehoert zum Nationalpark des toskanischen Archipels , der den Meeresstreifen um die Insel herum schuetzt , und es somit zu einem einmaligen und bezaubernden Ort macht , gerade fuer Unterseetaucher.

Um diese Reichheit von Pianosa zu valorisieren , ohne sie jedoch zu zerstoeren oder zu kontaminieren , hat der Nationalpark des toskanischen Archipels ( PNAT) 2013 die Erlaubnis erteilt , die Unterwasserwelt geregelt und kontrolliert zu erleben ; diese Erlaubnis ist noch in Probe und wurde vom Nationalpark nur nach einem ausführlichen wissenschaftlichen Studium gestattet.

Dieses Projekt ist ein Ergebnis der Zusammenarbeit vom Umweltministerium , der Region Toskana , der Gemeinde Campo nell'Elba, der Hafenmeisterei und des Tauchkonsortiums der Insel Elba (CED).

Es wurden sieben Landebojen zum Unterseetauchen ( die den Meeresboden respektieren ) verankert , vier von denen fuer die autorisierten Tauchzentren welche die Aufgabe haben die Unterwasserbesuche zu koordinieren ,und zwei Bojen stehen den oeffentlichen Strukturen , Rettungs - und Ueberwachungsbooten zur Verfuegung.

Die Ausfluege innerhalb der biologischen Schutzzone von Pianosa werden nur an kleine Gruppen von Tauchern erlaubt , begleitet von Tauchfuehrern die von der Region Toskana autorisiert sind , oder zusammen mit Tauchzentren mit Erlaubnis vom Nationalpark. . Die Tauchgaenge sind fuer alle Taucher geeignet , aber laut einer Regelung des PNAT ist es notwendig mindestens den Tauchschein 2. Levels zu besitzen.

Lade die Disziplinarordnung des Unterwassertauchens in der Meereszone von nationalem Interesse der Insel Pianosa herunter >

Das Tauchen ist innerhalb der biologischen Schutzzone moeglich ( den soeben erwaehnten Regeln folgend ) und auch auf den Sandbanken die die Insel Pianosa umgeben . Diese Tauchgaenge sind von freiem Zugang und muessen nicht die Regeln des PNAT beachten.

Die Tauchgaenge auf Pianosa stellen eine der eindrucksvollsten und emozionellen Tauchausfluege dar; da sie fuer 150 Jahre lang der Oeffentlichkeit verschlossen geblieben sind . Pianosa bewahrt eine Umgebung , aber vor allem eine unberuehrte Unterwasserwelt und die Meeresgruende der Insel geben den Tauchern viele Ueberraschungen aufgrund der Vielfalt der Fischsorten die man dort antreffen kann.

Ausserdem, da die Fische kaum Erfahrungen mit Tauchern haben, lassen sie sich leicht naehern und erlauben es , auch dank der unglaublichen Klarheit des Wassers, wunderschoene Fotos zu machen .

Aufsehen erregend und einmalig ist die Unterwasserwelt : Zackenbarsche, Langusten, Rochen, Koenigsdorsche, Mondfische , Hummer und Barrakuda.

Es ist eine Gelegenheit die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Boje SP2

In der Naehe von Boje SP 2 tauchen , wo man jedes Mal neue Wege und Routen entdeckt

Boje SP3

Tauchen in der Naehe von Boje SP3 , beruehmt geworden durch die Sichtung der Seeadler.

Boje SP5

Tauchen in der Naehe von Boje SP6 , charakterisiert durch ein ausgepraegtes und Grottensystem in welchen man sich gut bewegen kann.

Boje SP6

Tauchen in der Naehe von Boje SP6 , gepraegt von Canyons und Grotten die mit bunter Flora und Fauna bedeckt sind

BojeSP7

Spektakulaere gelbe und rote Gorgonien sind die Prachtstuecke des Tauchortes an der Boje SP7

Secca dell'Ancorone

Tauchen auf einer der Baenke rund um das freie Meer von Pianosa .

Wir empfehlen Dir auch

Pianosa
Fordern Sie ein kostenloses Angebot