Ein beruehmter Tauchausflug wo Seeadler gesichtet wurden

Der Tauchgang faengt in der Naehe von karbonatisch sub-vertikal ausgebreiteten Felsen an, deren charakteristik die abwechselnden Stufen und Terrassen sind.

Der Ausflug kann geplant werden , indem man die Basis in einer Tiefe von 40 MuNN erreicht , und von dort in Richtung Nordost oder Suedost weiterschwimmt , bis man zu seiner Spitze gelangt , ca 4 MuNN . Waehrend dieses Ausfluges , der von didaktischer und wissenschaftlicher Bedeutung ist , kann der Taucher das hintereinanderfolgen von verschiedenen Schattenalgen ( von der Basisi bis zu 22 MuNN) ,die in kaum beleuchteten Zonen vegetieren , und photphyle ( ab 25 MuNN) bis zur Oberflaeche) anfinden, solche algen die gern in stark beleuchteter Umgebung wachsen und deshalb nur in den wenig tiefen Wassern sind.

Waehrend des Aufstiegs , kann man in den Spalten der Felsen bis etwa 18 MuNN viele Meeresmargheriten in Bluete beobachten ( Parazoanthus axinellae).

Bestimmt ist von allen hier vorhandenen Baenken die schoenste ,die den inneren Raum mit ozeanischer Poseidonia bedeckt hat , und die man in einer Tiefe zwischen 2 und 10 MuNN findet , der aeussere Rand geht runter bis zu 40MuNN.

Aufgrund der Morfologie und Position , ist hier die Praesenz von Fischen sehr imposant : Hunderte von Barracuda umzingeln die Baenke und lassen sich annaehern ; Koenigliche Zackenbarsche erscheinen vor den Felsen und lassen sich auch in den Nestern oder auf der Poseidonia liegend fotografieren ; natuerlich koennen dabei die Rotbaersche und die Koenigsdorsche auf Jagd nicht fehlen .

Waehrend des Sommer ist dieser Ort ausserdem sehr beruehmt fuer das Vorkommen von Seeadlern , sogar in Formation mit verschiedenen Exemplaren.

Fordern Sie ein kostenloses Angebot