Canyon und Grotten die mit bunter Flora und Fauna bedeckt sind

Wenn man in der Naehe des Anlegepunktes taucht , findet man in einer Tiefe von etwa 16-17 Metern eine Ebene die dicht mit ozeanischer Poseidonia wie ein Rasen bedeckt , und in optiomaler Erhaltung ist.

Aehnlich wie bei boje SP3 hat diese Bank einen tieferen Grund , wenn man naehmlich in Richtung Nord- Suedost weiterschwimmt, kommt man zu einem Rand einer steilen Wand die von 19 MuNN wie eine vertikale Mauer bis zu 36MuNN abfaellt . Wer dort hinunter kommt, natuerlich nur erfahrenen Taucher, sieht das die Mauer dann flacher weiterfuehrt , stufenfoermig, bis zu ihrer Basis in 42 Meter Tiefe.

Das besondere an diesem Tauchort ist die Praesenz von Canyons und Grotten die mit bunter Flora und Fauna bedeckt sind die widerum Schutz fuer Krustentiere anbieten: ueberwiegend fuer Langusten , Baerenkrebsen und Hummer . Der pelagische Fisch ist immer da , besonders gross werden hier die Zackenbarsche.

Der Tauchgang geht weiter mit einem langsamen Aufstieg , der Wand folgend, um dem Taucher die dekompressionsstoppe zu vermeiden.

Auch hier werden starke Tiefenstroemungen signalisiert , meist Nord-Suedoestlich , die damit die Schwierigkeit des Tauchgangs erhoehen.

Fordern Sie ein kostenloses Angebot